Behandlungsschwerpunkte

1 Schritt: Diagnostik und Anamnese / Untersuchung

Eine Vielzahl an organischen Ursachen kann sich hinter Ihrer Erschöpfung verbergen genauso
wie seelischer oder emotionaler Stress.

und oftmals eine ganz andere als vermutet / Die manchmal wo anders liegt als oberflächlich gedacht
Wir klären die Ursache Ihrer Erschöpfung und checken ihre Vitalparameter (o.ä)

2 Schritt: Medikamentöse Behandlung und Laborbesprechung

Ein Teil Ihres individuellen Heilerfolgs wird durch die medikamentöse Behandlung ihrer
Symptomatik bedingt auf Ihre individuellen Bedürfnisse ausgerichtet stimmen wir die Therapie miteinander ab
Ein wichtiger, effektiver Baustein zur Verbesserung ihrer Symptome ist die medikamentöse
Behandlung aus einer Vielzahl an Möglichkeiten wählen wir die optimale Behandlung für Sie.

3 Schritt: Individuelle manuelle Körperarbeit und Gesprächsbegleitung

Die Erschöpfung bringt oftmals eine Vielzahl an körperlichen Symptomen mit sich – Rücken
und Nacken sind verspannt, man ist weniger belastbar und viel leichter gestresst als früher.
Manuelle Körpertherapie kann die körperlichen Folgen wieder in die Balance bringen, so dass
Sie schmerzfrei wieder ihren Alltag leben können.

Heilsame, achtsame Berührungen, Körperprozeße und Gespräche und Reflexion der eigenen
Denk-und Verhaltensmuster bringen Sie wieder in die innere Balance.

4 Schritt: Sie sind nicht Alleine!

4 Abende, an denen wir in der Gruppe erfahren und lernen, mittels achtsamen Körper-und
Atemübungen, geführten Meditationen und mehr, was wir selbst tun können, um uns Gutes
zu tun und auf uns und unser Wohlbefinden zu achten.

Als Einsteigerkurs sowie um den Heilungserfolg zu festigen bestens geeignet, aber nicht
zwingend notwendig um gesund zu werden.

 

Hinter Bauchschmerzen, Krämpfe, Blähungen, Durchfall oder subtileren Symptomen, die
man zunächst gar nicht mit der Verdauung in Verbindung bringen würde wie Kopfschmerzen
oder Hautausschläge, Erschöpfung, Muskel- und Gelenkschmerzen kann eine Störung des
Mikrobioms stehen.

Ursachen dafür gibt es viele – Fehlernährung, Medikamentennebenwirkungen oder nicht
optimal fließende Verdauungssäfte um nur Einige zu nennen.

Recht verbreitet und bekannt sind Unverträglichkeiten gegen Laktose- und/oder Fruktose,
Histamin, sowie die gegen Zöliakie/Sprue (Allergie von Gluten)

eine labortechnische Untersuchung des Stuhls als Basisuntersuchung für eine erfolgreiche
Therapie, die außer Darmtherapie möglicherweise noch beinhalten kann

• Ernährungsberatung
• Säure-Basenausgleich
Craniosacrale Therapie
• Körperprozessarbeit
NSPO
ECIWO
Aplied Kinesiologie

Sind Sie auf der Suche nach alternativen Lösungen, zur natürlichen Regulation Ihres Befindens?

Gerade in der Frauenheilkunde gibt es eine Vielzahl an naturheilkundllichen Mitteln und
Methoden die teilweise auf Jahrhundertealter Heiltradition basieren, die seit Einzug der
moderenen Medizin jedoch in Vergessenheit geraten sind.

Wir Frauen durchlaufen in unserem Leben verschieden Zyklen von der Pubertät, monatlicher
Regel, Schwangerschaft bis in die Wechseljahre.

Kommt es dann zu hormonellen Ungleichgewichten können verschiedene Symptome die
Folge sein, wie:

• Regelblutungsanomalien und Regelschmerzen
• Zyklusstörungen
• PCO-Syndrom
• Endometriose
• Myome
• Zysten
• Blasenentzündungen und -störungen
• Hitzwallungen
• Schlafstörungen
• Müdigkeit
• Haarausfall

Das Ziel der Behandlung Ihrer Beschwerden ist eine individuell auf Sie abgestimmte
Therapie, um Ihr Körper- und Hormonsystem wieder in Balance zu bringen. Die
Naturheilkunde bietet hier mit sanften, regulierenden und stabilisierenden Verfahren ein
hohes Maß an Unterstützungsmöglichkeiten.

Dabei schöpfe ich mein vielfältiges Therapiespektrum aus, wie z. B. verschiedendste Naturheilkundliche Medikamente, bioidentischen Hormonen,

Ab- und Ausleitungsverfahren, AK, NSPO, ECIWO, Craniosacrale Therpie, Darmsanierung und psychische/emotionale Unterstützung durch Gespräche sowie Körperprozessarbeit. Jede Patientin wird individuell behandelt und in der Regel mit Kombinationen mehrerer Behandlungsmethoden.

Fühlen Sie sich unwohl in Ihrer Haut? Juckt es überall oder zeigen sich Rötungen, Ekzeme oder andere Hauterscheinungen?

Dann sind sie nicht allein. Immer mehr Menschen leiden an unterschiedlichen Hauterkrankungen
und Irritationen. Die Ursachen sind vielfältig und es kommt außer der genetischen Veranlagung auch viele weitere
Faktoren in Frage, wie z.B. Unverträglichkeiten, Allergien, hormonelle Beschwerden und vieles
mehr. Auch die Psyche kann eine wichtige Rolle spielen.

Viele Menschen mit Hauterkrankungen glauben, dass es für sie keine lindernden
Behandlungsmöglichkeiten gibt, außer Kortison oder aggressive Cremes. Dabei haben diese
vielerlei Nebenwirkungen und wirken meist nur symptomatisch. Wird das Medikament
abgesetzt, tauchen die betroffenen Stellen auf der Haut oft wieder auf. Zudem wird die Haut
langfristig stark strapaziert. Das ist sehr frustrierend.

In meiner Praxis bin ich stets daran orientiert, die Ursachen von Erkrankungen zu behandeln und
so besonders zielführend zu arbeiten. Die Naturheilkunde bietet hier einen großen Erfahrungsschatz an Alternativen. Das Therapiespektrum richtet sich individuell nach Ihrem Krankheitsbild. Mögliche Therapien sind:

Darmtherapie
individuelle Ernährungsberatung
Ausgleich von Säure-Basenhaushalt
Ausleitungsverfahren
Ohrakupunktur mit Kristallen
Hormonsystemregulierung
naturheilkundliche Medikamente
Körperprozessarbeit
Aplied Kinesiologie
Craniosacrale Therapie

Schmerzenn können viele Gründe haben.
Schmerzen übernehmen, so unangenehm sie auch sein mögen, eine lebenserhaltende Funktion.
Sie melden Unstimmigkeiten im Körper, die manchmal erst durch Schmerzempfindungen
zutage treten.

Dabei muss die schmerzende Stelle nicht zwangsläufig die Ursache des Leidens
darstellen. Schmerzen können Anzeichen für andere Erkrankungen sein, die selber womöglich
schmerzfrei sind und sich nur über die schmerzende Stelle bemerkbar machen.

Ebenso wichtig wie die Behandlung des Symptoms – dem Schmerz – ist daher das Aufspüren
und die Behandlung der Ursache. Ein grundlegender Bestandteil einer erfolgreichen
Naturheiltherapie schließt nach unserer Überzeugung diesen Umstand mit ein.

Schmerzen erzeugen häufig ein Gefühl der Hilflosigkeit und Ohnmacht. Je länger der
Schmerz bestehen bleibt, desto stärker sind diese Gefühle.

Besonders Menschen mit langjährigen, chronischen Schmerzen können meist aus Erfahrung
darüber berichten, wie Schmerzen sie in ihrem alltäglichen Leben beeinträchtigen und sogar
ihre Lebenslust eindämmen können.

Selbst die Schulmedizin kennt heute ein Schmerzgedächtnis, was in der Naturheilkunde seit
längerem berücksichtigt wird. Der Schmerz macht sich durch Erfahrungen geradezu
selbstständig, das gilt es zu durchbrechen.

Um dem individuellen Beschwerdebild des Patienten gerecht zu werden, ist es oftmals
sinnvoll mehrere Therapien aus meinem Repertoire zu kombinieren.

Die ganzheitliche Therapie bezieht Körper, Seele und Denken des Menschen mit ein.
Mögliche Therapieoptionen sind hier:

Kieferbalancetechnik RESET®
Craniosacrale Therapie
Aplied Kinesiologie
Körperprozeßarbeit
NSPO
naturheilkundliche Medikamente
ECIWO
Darmtherapie